Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Sie möchten Kontakt aufnehmen? 0160 699 0 688

  

 

…10 Gründe die für mich sprechen.

  1. Kompetent
    Desto kleiner eine Gemeinde, umso wichtiger ist es, dass der Bürgermeister vom Fach ist. Meine Verwaltungsausbildung und das anschließende Studium an der Hochschule für öffentliche Verwaltung sind Grundlage für das Amt des Bürgermeisters. Mit Weitblick und Visionen die Zukunft gestalten sind Eigenschaften die man als Bürgermeister benötigt. Bereits während meines Studiums legte ich meinen Schwerpunkt auf Kommunalpolitik. Mir war klar, ich möchte danach nicht nur der klassische „Verwalter“ sein, sondern aktiv mitgestalten. Für mich stand immer die Arbeit für und mit dem Bürger im Vordergrund.

  2. Erfahren
    Seit vielen Jahren bin ich in der öffentlichen Verwaltung tätig. Ich kenne kleine wie auch große Behörden mit ihren Fachämtern. Als stv. Geschäftsführer der zwei größten kommunalen Stiftungen der Stadt Ravensburg habe ich ein breites Tätigkeitsfeld. Wirtschaftliche, bauliche, und soziale Themen beschäftigen mich fast täglich. Ich weiß was es bedeutet, Menschen zu führen, ihnen zuzuhören und Entscheidungen zu treffen.

  3. Bürgernah
    Die persönlichen Eigenschaften des Bürgermeisters sind fast noch wichtiger, als seine fachlichen Fähigkeiten. Als Bürgermeister muss man authentisch und ehrlich sein. Er muss auf die Leute zugehen können und stets ein offenes Ohr haben. Ich stehe für ein Miteinander auf Augenhöhe. Ich bin ein aufgeschlossener Mensch der sich für sein Umfeld und seine Mitbürger interessiert. Herzlichkeit im Stil und die notwendige Ernsthaftigkeit in der Sache sind für mich keine Gegensätze.

  4. Unabhängig
    Als unabhängiger und unvoreingenommener Bewerber mit dem Blick von außen möchte ich die Entwicklung der Gesamtgemeinde im Auge haben. Alle drei Ortschaften haben ihre Geschichte, ihren Charme, sowie ihre unterschiedlichen Stärken und verdienen deshalb eine individuelle kontinuierliche Weiterentwicklung. Als parteiloser Bewerber geht es mir immer um die Sache an sich.

  5. Familiär und sozial
    Zu einer Familie gehören nicht nur Eltern und Kinder und Jugendliche, sondern auch die Großeltern und Urgroßeltern. Auch als Gemeinde müssen wir alle Generationen im Blick behalten und unser politisches Handeln nach ihren Bedürfnissen ausrichten. Als junger Familienvater kenne ich die Belange einer Familie. Bedarfsgerechte Betreuung bedeutet auch flexible Betreuungsangebote und eine angemessene Ausstattung von Kindergärten und der Grundschule. Ich weiß wie wichtig es ist, im vertrauten Umfeld alt werden zu können. Zusammen mit meinen Eltern und Großeltern bin ich auf einem Mehrgenerationenhof aufgewachsen. Es ist für die Familie eine enorme Unterstützung und Entlastung, wenn bei entstehendem Bedarf ein entsprechendes Hilfs- und Pflegeangebot vor Ort bereitsteht. Ebenso spielen die Nahversorgung und Mobilität im Alter eine noch bedeutsamere Rolle.

  6. Vereinsmensch und heimatverbunden
    Ich komme aus der Region und kenne die Gemeinde Hochdorf schon seit meiner Kindheit. Was mich seit jeher an der Gemeinde Hochdorf so fasziniert hat, ist das intakte Vereinsleben und das große Engagement der Bürger. Seit meiner Jugend engagiere ich mich in Vereinen. Früher habe ich im Verein musiziert und leidenschaftlich gerne Theater gespielt. Als langjähriges aktives und passives Mitglied von Vereinen weiß ich, wie wichtig eine gute Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und Verein ist.

  7. Ehrenamtliches Engagement
    Es sind Menschen, die einen Ort zur Heimat machen, sei es beispielsweise bei der Feuerwehr oder bei der „Sorgenden Gemeinschaft“. Das soziale Miteinander ist in Hochdorf stark ausgeprägt und viele Bürger bringen sich ehrenamtlich für ihre Mitbürger ein. Auch ich bin ehrenamtlich in meiner Heimatgemeinde im Ortschafts- und Gemeinderat vertreten und bringe mich in verschiedenen Ämtern ehrenamtlich ein. Das Ehrenamt verdient die notwendige Wertschätzung, dafür mache ich mich stark.

  8. Mit Weitblick für Wirtschaft & Wohlstand
    Wirtschaft und Wohlstand sind eng miteinander verbunden. Um dies zu erreichen ist es wichtig, dass unsere Unternehmen und Handwerker einen direkten Ansprechpartner haben, der ein offenes Ohr für sie hat und sich für ihre Belange einsetzt. Wirtschaftsförderung ist deshalb für mich absolute Chefsache!

  9. Die Natur im Blick und der Landwirtschaft verbunden
    Ich bin auf einem landwirtschaftlichen Familienbetrieb aufgewachsen. Ich weiß was es bedeutet, Landwirt zu sein und weiß deshalb die alltägliche Arbeit umso mehr zu schätzen. Für mich ist Landwirtschaft und Naturschutz nicht gegensätzlich. Ganz im Gegenteil, das eine kann ohne das andere nicht funktionieren. Biologische Vielfalt ist eine wichtige Grundlage für stabile Ökosysteme und gerade der Landwirtschaft kommt hierbei eine Schlüsselposition zur Erhaltung der Artenvielfalt zu. Als jemand der beide Positionen kennt, bin ich der Meinung, dass man durch ein gemeinsames Vorgehen eine Win-Win-Situation schaffen kann.

  10. 37 Jahre – zu jung, zu alt? – Genau richtig!
    Meiner Ansicht nach ist 37 das beste Alter für das Amt des Bürgermeisters. Ich habe genügend Erfahrung gesammelt und bin zeitgleich jung genug um die Herausforderungen der Zukunft anzugehen. Ich kenne die Bedürfnisse der Senioren und habe zugleich den Draht zur Jugend.

Zurück

Copyright 2022. All Rights Reserved.

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.

Datenschutz Impressum