Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

DE
Sie möchten Kontakt aufnehmen? 0160 699 0 688

Das bin ich

Stefan Jäckle

Mein Name ist Stefan Jäckle, ich bin 37 Jahre alt und wohne mit meiner Frau Sandra und unseren zwei Kindern Laura (7) und Fabian (1) in Reute bei Mittelbiberach.

Heimatverbunden und regional

Als gebürtiger und überzeugter Oberschwabe bin ich fest mit unserer privilegierten Region und unserer vielseitigen Kultur verwurzelt. In unmittelbarer Nähe zu meiner Heimatgemeinde kenne ich die Gemeinde Hochdorf mit ihren drei Ortschaften und den zahlreichen Weilern seit meiner Jugend aus den verschiedensten Anlässen. Hochdorf ist eine lebens- und liebenswerte- vom bürgerschaftlichen Engagement geprägte Gemeinde mit guten Perspektiven.

Als Zuzugsgemeinde verfügt sie über alle Einrichtungen des Gemeinwohls und ist in einer wirtschaftlich starken Region zu Hause.

 

Motivation und Ansporn

Das Amt des Bürgermeisters bietet eine großartige Chance, die Zukunft dieser sympathischen und agilen Gemeinde aktiv mitzugestalten und gewachsene Strukturen mit jungen Ideen weiterzuentwickeln. Die Bewerbung ist für mich eine Herzenssache und zeitgleich die Erfüllung meiner beruflichen Laufbahn. Ich bin bereit für dieses Amt und voller Motivation und Ansporn.

 

Kompetenz und Erfahrung

Durch meine Verwaltungsausbildung bei der Gemeinde Mittelbiberach und meinem anschließenden Studium zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) habe ich das notwendige Rüstzeug für die Tätigkeit als Bürgermeister erlernt. Schon während meines Studiums legte ich den Schwerpunkt auf den Bereich Kommunalpolitik. Meine Praxisstellen waren bei der Stadt Ravensburg, den Landratsämtern in Biberach und Alb-Donau-Kreis, sowie dem Interkommunalen Rechenzentrum in Reutlingen.

Direkt nach der Hochschule wechselte ich im Jahr 2008 zur Stadtverwaltung Ravensburg. Dort war ich als Projektleiter im Bereich Bau und Immobilien beschäftigt. Neben Bauprojekten und deren kompletten Abwicklung ist auch das Thema „Fördergelder“ ein großer Bestandteil meiner Arbeit.

Im Dezember 2013 wurde ich vom Stiftungsrat (Sozialausschuss des Gemeinderats) zum stellvertretenden Geschäftsführer der Stiftungen Bruderhaus und Heilig-Geist-Spital Ravensburg gewählt. Bei diesen zwei städtischen Stiftungen handelt es sich um die größten kommunalen Stiftungen der Stadt Ravensburg mit einem Stiftungsvolumen von ca. 35 Millionen Euro und rund 150 Mitarbeitern. Hier bin ich in einem breiten Spektrum von Sozialarbeit (Altenhilfe) , über Vermögensverwaltung bis zu strategischen Unternehmensentscheidungen tätig. So begleiten und beraten wir beispielsweise auch Ortschaften bei Quartiersentwicklungen.

Während meiner beruflichen Laufbahn in der öffentlichen Verwaltung konnte ich mir ein breites Wissen in sämtlichen Bereichen -von der Bauverwaltung, dem Hauptamt bis zur Kämmerei- aneignen.

Teamfähig und kollegial

Besonders wichtig war mir in all den Jahren die Gremienarbeit. Ich selbst bin beruflich in einigen öffentlichen Gremien vertreten, sitze aber auch privat in meinem Wohnort als ehrenamtlicher Ortschafts- und Gemeinderat auf der anderen Seite des Tisches. Von daher ist mir ein gutes Miteinander immer sehr wichtig. Eine offene und transparente Vorgehensweise ist Grundlage jeder Entscheidung. Das Gleiche gilt auch für die Arbeit innerhalb der Verwaltung. Ich möchte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Stärken entsprechend einsetzen, sie fördern und die Attraktivität der Gemeinde als Arbeitgeber steigern.

 

Wertschätzend und aufmerksam

Neben den „fachlichen“ Fähigkeiten, halte ich die persönlichen Eigenschaften ebenso wichtig für das Amt des Bürgermeisters. Menschen die mich kennen, beschreiben mich als ruhig, zuverlässig und wertschätzend. Ich bin ein aufgeschlossener Mensch, der auch herzlich lachen kann und sich für sein Umfeld interessiert. Herzlichkeit im Stil und Ernsthaftigkeit in der Sache sind für mich keine Gegensätze. Ich bin immer konsensorientiert scheue aber die Entscheidung nicht. Diese Eigenschaften schätzen meine Mitarbeiter, mit denen ich schon seit vielen Jahren sehr gut zusammenarbeite.

Was mich seit jeher an der Gemeinde Hochdorf so fasziniert hat, ist das intakte Vereinsleben und der Zusammenhalt untereinander. Mir ist es wichtig, die vielfältige Arbeit unserer Ehrenamtlichen bestmöglich zu unterstützen und sie in ihrem Engagement positiv zu bestärken.

Ich selbst war und bin schon immer ein Vereinsmensch. Früher war ich bei der Musik und habe leidenschaftlich gerne Theater gespielt. Aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit ist dies leider nicht mehr möglich. Trotzdem bringe ich mich in meinem Heimatort weiter ehrenamtlich ein. Angefangen von der Kassenprüfung des Narrenvereins bis hin zum Wahlvorstand für die Kirchengemeinderatswahlen. In meiner Freizeit suche ich vorwiegend den körperlichen Ausgleich zu meiner Verwaltungstätigkeit. Ich genieße die Arbeit im Garten und helfe auch gerne auf dem elterlichen landwirtschaftlichen Betrieb aus. 

 

Offen und unabhängig

Als unabhängiger und komplett unvoreingenommener Bewerber mit dem Blick von außen möchte ich die Entwicklung der Gesamtgemeinde im Auge haben. Alle drei Ortschaften haben ihre Geschichte, ihren Charme, sowie ihre unterschiedlichen Stärken und verdienen deshalb eine kontinuierliche Weiterentwicklung.

Copyright 2022. All Rights Reserved.

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.

Datenschutz Impressum